20. Assembly (Online)/de/Jahresbericht 2018

Aus Wikivoyage association
20. Assembly (Online) > de > Jahresbericht 2018
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Der Verein besteht nun seit zwölf Jahren und unterstützt tatkräftig das Anliegen der Wikimedia-Bewegung. Es besteht das Ziel, dass mit diesem Projekt neue freiwillige Autoren sowohl für Wikivoyage, als auch für die ganze Wikimedia-Bewegung für die Mitarbeit gewonnen werden können.

Der Verein hat derzeit zehn Mitglieder. Es gab keinen Neuzugang. Die Mitglieder kommen fast alle aus Deutschland, ein Mitglied aus der Schweiz. Zusätzlich zu den Mitgliedern wird der Verein von freiwilligen (Volunteers, Supporter) Community-Mitgliedern unterstützt. Eine größere Mitgliederzahl wäre jedoch wünschenswert. Eine stärkere Internationalisierung ist wünschenswert, personell aber nur mit großem Aufwand umsetzbar.

Gemäß dem Vereinszweck wird der Verein weiterhin die Communitys durch Projektarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen unterstützen. Die Server werden für Archivzwecke und die Umsetzung neuer Projektideen wie die Bereitstellung von Kartenwerkzeugen eingesetzt.

Öffentlichkeitsarbeit

Anlässlich des 5. Jahrestages der Etablierung von Wikivoyage innerhalb der Wikimedia-Bewegung wurde vom 01. bis zum 28.02.2018 der internationale Bearbeitungs-Marathon 2018 durchgeführt. Sieger im deutschsprachigen Wikivoyage wurde Peal1903.

An der diesjährigen AdminConvention 2018 in Hornberg im Schwarzwald vom 23. bis 25.03.2018 nahm Bernello teil. Als Hauptproblem der Wikipedia wurden zu wenig neue Autoren und die sinkende Anzahl Admins benannt. Die Anzeige von Artikeln auf Smartphones gilt für die Wikipedia als ungelöstes Problem: dies betrifft hauptsächlich die Darstellung von Tabellen.

Vom 20. bis zum 22. April 2018 nahm Benutzer RolandUnger nahm an der Wikimedia Conference 2018 in Berlin teil. Es wurden zahlreiche Gepsräche z. B. mit der indischen und arabischen Communitys getätigt. Ein Schwerpunkt war die Schaffung neuer Sprachzweige für Wikivoyage. Aufgrund ihrer eher kleinen Größe sieht sich die arabische Community nicht in der Lage, mehr als die Wikipedia, Commons und Wikidata zu unterstützen. Als „Nebenprodukt“ konnten zahlreiche Übersetzungen zum Skript ListingInfo.js beigetragen werden.

Mit starker Unterstützung des Wikimedia Deutschland e. V. konnten Wikivoyage-Werbebroschüren am 11.07.2018 vorgestellt. Federführend engagierte sich Nicolas Rück und sein Team vom Wikimedia Deutschland e. V.

Am 29.08.2018 wurde auf dem deutschen Wikivoyage die Umfrage „Wie hast du von Wikivoyage erfahren?“ gestartet. Am 03.12.2018 gab es folgenden Stand: 15 Teilnehmer haben über einen Wikipedia-Link zu Wikivoyage gefunden, fünf Autoren waren schon seit Wikitravel dabei, zwei Leser sind als Nutzer von OSMAnd mit Wikivoyage in Kontakt gekommen und ein Leser über Facebook.

Vom 05. bis 07.10.2018 nahm RolandUnger hat an der WikiCon 2018 in St. Gallen teilgenommen. RolandUnger hielt einen Vortrag über „Wikivoyage – ‚Damit kann man nicht reisen‘“. Die Möglichkeiten der Wikipedia als Reiseführer sind eher beschränkt. Natürlich kann man auch Wikivoyage noch verbessern: die Autoren arbeiten aktiv daran. Gespräche zur weiteren Zusammenarbeit gab es mit dem österreichischen und Schweizer Wikimedia-Chapter.

Wie in der Vergangenheit auch hat der Vorstand versucht, die Presse insbesondere über die Wahl der Reiseziele des Monats zu informieren. In diesem Jahr erschienen z. B. Berichte über die Wahl von Wenigerode und Röbel in der Lokalpresse.

Finanzielle Lage

Das Finanzamt der Stadt Halle (Saale), Bundesland Sachsen-Anhalt, bestätigte bereits am 16. Juni 2017, dass der Wikivoyage e. V. weiterhin eine gemeinnützige Organisation ist.

Die finanzielle Lage ermöglicht zwar den Fortbestand der technischen Infrastruktur, jedoch gibt es keine Mittel, um neue Projekte finanziell zu unterstützen. Hier müssen wir weiterhin auf Fördermittel des Wikimedia Deutschland e. V. zurückgreifen.

Der Server konnte 2018 noch nicht außer Betrieb genommen werden. Das Hosten der Kartenwerkzeuge konnte beendet werden. Der Umzug auf einen Server bei 1&1 soll in den ersten vier Monaten 2019 durchgeführt werden. Die späte Umstellung ist letztlich dem hohen Arbeitsaufkommen unserer Admins geschuldet.

Anfang des Jahres ist ein Großspender ausgefallen. Für diese Spenden gibt es keinen Ersatz. Deshalb ist es jetzt nötig, alle anfallenden Kosten auf ein Minimum zu begrenzen.

Ich danke allen ehemaligen und zukünftigen Spendern für ihre Spendentätigkeit.

Entwicklung des Webprojekts Wikivoyage

Mit zwei weiteren Sprachen, dem bengalischen und dem paschtunischen Wikivoyage, ist die Anzahl der Wikivoyage-Sprachversionen auf 21 angestiegen. Leider fehlen noch wichtige Sprachen wie z. B. Arabisch, Japanisch, Katalanisch und Koreanisch. Im Fall der arabischen Wikimedia-Bewegung ist die Anzahl der Autoren so gering, dass sie neben der Wikipedia, Wikimedia Commons und Wikidata kein weiteres Projekt bewältigen können.

Die wichtigste Verbesserung stellt die Verringerung des Alexa-Rankings für die USA dar. Innerhalb von anderthalb Jahren sank er von etwa 35.000 auf heute 12.700. Das globale Ranking verbesserte sich auch dadurch in diesem Jahr von etwa 24.000 auf 16.000. Das Ranking von Wikitravel verschlechterte sich auf mittlerweile 14.500. Die meisten Leser stammen aus den USA, Deutschland, Iran, Italien, China und Russland. Leser aus Indien, Japan und dem Vereinigten Königreich sind noch unterrepräsentiert.

Es gibt noch leichte Zuwächse bei Lesern und Zugriffen auf Wikivoyage. Im November 2018 gab es im deutschen Wikivoyage 1,1 Millionen Seitenaufrufe von etwa 520.000 Geräten. In den letzten zwölf Monaten gab es 13,8 Millionen Aufrufe. Von den Lesern wurden durchschnittlich zwei Seiten aufgerufen. Die Leser kamen zu zwei Drittel aus Deutschland (November 2018 762.000), gefolgt von den USA (55.000), Österreich (50.000) und der Schweiz (38.000). In den letzten beiden Ländern gibt es sicher noch einiges Potenzial.

Zum Vergleich die Zugriffe auf das englische Wikivoyage. Im November 2018 gab es 3,2 Millionen Aufrufe von etwa 1 Millionen Geräten, in den letzten 12 Monaten 40,3 Millionen. Davon stammten im November 2018 1,1 Millionen Zugriffe aus den USA, 232.000 aus China, 216.000 aus Indien, 174.000 aus dem Vereinigen Königreich, 139.000 aus Spanien, 133.000 aus Deutschland, 120.000 aus Kanada und 70.000 aus Australien. In der englischen Sprachversion steckt also auch noch Potenzial, aber hier ist die Präsenz von Wikitravel noch wesentlich stärker als im Fall der deutschen oder italienischen Sprachversion. Leser der englischen Sprachversion besuchen im Durchschnitt drei Seiten.

Nach den Angaben von Alexa stammten im November 2018 13,9 % aller Besucher aus den USA, 9,5 % aus Deutschland, 7,8 % aus dem Iran, 6,1 % aus Italien und 5,8 % aus China.

Im deutschen Wikivoyage gab es in den letzten zwölf Monaten 74.500 Bearbeitungen, im englischen Wikivoyage 317.800. Dabei entstanden in den letzten zwölf Monaten 438 (8,4 Artikel wöchentlich) bzw. 682 (13,1 Artikel wöchentlich) auf diesen beiden Wikis neu. In den Sprachzweigen Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch und Chinesisch gibt es ebenfalls stetige Artikelzuwächse.

In der neuen Version OsmAnd 3.0, die am 24. Mai 2018 veröffentlicht wurde, kann man sich nun auch die Reisebeschreibungen von Wikivoyage anzeigen lassen.

Technische Weiterentwicklung

In diesem Jahr stand der Fokus der technischen Entwicklungen weniger auf Neuentwicklungen als auf die Weiterentwicklung und Fehlerbereinigung bestehender Module und Skripte. Dies betraf hauptsächlich die Skripte MapTools.js, Poi2gpx.js, MarkerTooltip.js und den Modul vCard. Verbessert wurde insbesondere der Datenimport aus Wikimedia Commons und von OpenStreetMap. Wir setzen zudem immer stärker Daten aus Wikidata ein, so unter anderem auch für die Anzeige von Buchungs- und Bewertungsportalen.

Der Verein hat sich eingesetzt, damit in diesem Jahr die Weiterentwicklung des Kartenwerkzeugs Kartographer auch nach dem Projektende durch die Wikimedia Foundation fortgesetzt wurde.

Ziele für das Jahr 2019 sind:

  • Reduktion der Rechenzeit des Moduls vCard,
  • Optimierung der Darstellung auf Smartphones,
  • Weiterentwicklung des vCard/Listing-Editors, so dass er auch auf Smartphones zum Einsatz gelangen kann,
  • Test Kiwix-Archive.

Zukunft von Wikivoyage

Die Zukunft des Reiseführerprojekts kann noch nicht als gesichert angesehen werden. Das betrifft weniger das Hosten der Inhalte – dies ist gesichert – als mehr die Anzahl von Lesern und Autoren. Allerdings weisen die wichtigsten Sprachversionen Englisch und Deutsch bereits Zugriffszahlen auf, die höher als die vieler kleiner Wikipedias sind.

Die Bekanntheit von Wikivoyage lässt aber noch zu wünschen übrig. Es ist ärgerlich, wie bereits ausgeführt, dass selbst unter Wikipedianern dieses Projekt immer noch nur wenig bekannt ist.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge